Alternativen zu HGÜ Trassen prüfen!

„Fälschlicherweise wird der Ausbau der HGÜ-Trassen als Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende interpretiert“, erklärt Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der N-ERGIE Aktiengesellschaft. „Dabei ist mit dem bloßen Stromtransport noch keine einzige Kilowattstunde erzeugt. https://www.wiesentbote.de/2019/08/16/josef-hasler-vorstandsvorsitzender-der-n-ergie-alternativen-zu-hgue-trassen-pruefen/?fbclid=IwAR0yE0uKi0cG6r4VWH5y7RFY_6BrgKd7sriNjSlTnTPJ4KOQ6-qj-VwHAGE

Erörterungstermin Südlink Abschnitt D

Informationen zum Erörterungstermin in Bad Kissingen  Der Termin für unseren Abschnitt D: Gerstungen – Bergrheinfeld West wurde vor kurzen bekannt gegeben. 17.09. und 18.09.2019 in Bad Kissingen im Max-Littmann-Saal, Ludwigstraße 2, 97688 Bad Kissingen. Diese Erörterungstermine sind nicht öffentlich. Jeder der eine Einwendung über die Homepage, als Mail oder als Brief geschrieben hat,muss sich anmelden um teilnehmen zu können. Es ist möglich einen bevollmächtigten anzugeben, weiterlesen…

Dezentral ist Optimal

„Nicht ansatzweise das Bewusstsein, die Klimaziele zu schaffen“ erkennt Josef Hasler bei den Regierenden in Bund und Land. Mit seinen Ideen zur dezentralen Energieversorgung meint der Vorstandsvorsitzende der Nürnberger N-ergie AG, die richtigen Lösungen parat zu haben. Und für diesen Konfrontationskurs steht er auch öffentlich ein. So letzte Woche bei einer gut besuchten Veranstaltung im weiterlesen…

Radtour gegen Südlink

Einladung zum Finale der Radtour entlang des kompletten Suedlinks von Brunsbüttel nach Bergrheinfeld.Diese endet am Sonntag den 04.08.2019 in Bergrheinfeld am Umspannwerk. (möglicher Konverterstandort)Hier würden wir uns freuen, wenn ihr hier zahlreich erscheint und die Radrennfahrer in Empfang nehmt.Die Tour soll auf die Sinnlosigkeit der Megatrassen aufmerksam machen und wird von den Medien verfolgt.Deshalb würden wir uns weiterlesen…

Bergrheinfelder Bürger sagen Nein zu Südlink formieren sich zu BI Bergrheinfeld e.V.

Oftmals sind es die Tatsachen, die Veränderungen zwingend notwendig machen. Wir kämpfen mittlerweile seit 5 Jahren gegen die nichts-sagende Strompolitik und geplanten Landschaftsverschandelung, welche mit dem Umspannwerk Bergrheinfeld West im Jahr 2014 beschlossen wurde. Das Umspannwerk sollte unser Beitrag zur Energiewende sein. Mittlerweile wissen wir, und das ist hinreichend bekannt, dass bereits im Jahr 2008 weiterlesen…

Netzausbau-Gesetzgebung: Gemeinde fühlt sich verschaukelt

Eine weitere Stellungnahme der Gemeinde zu den Vorschlägen der Trassenkorridore des SuedLink von Tennet wurde in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats diskutiert und einstimmig verabschiedet. Bürgermeister Ulrich Werner stellte das Papier in Auszügen vor. Darin heißt es: „Grundsätzlich stellen wir voran, dass die Gemeinde Bergrheinfeld nach wie vor an der energiewirtschaftlichen Notwendigkeit von SuedLink zweifelt, weiterlesen…

Klimaschutz wirksam gestalten – 20 Stadtwerke übernehmen Verantwortung

Klimaschutz wirksam gestalten – Wertschöpfung stärken – Stadtwerke übernehmen Verantwortung Sehr geehrter Herr Aiwanger, Klimaschutz steht in der gesellschaftlichen Diskussion zunehmend im Fokus. Umso wichtiger ist es für die Politik, schlüssige Antworten zu finden, die die Bürger überzeugen – Rahmen-bedingungen für eine nachhaltig wirksame, effiziente Energiewende mit Wertschöpfungs-effekten. Wir, die unterzeichnenden Stadtwerke der Europäischen Metropolregion weiterlesen…

P44 wird begraben, nicht vergraben!

Eine Trasse fällt weg! Es ist zwar ein Erfolg für die Trassengegner, jedoch kein fortschritt für die dezentrale Enerigewende, den nur diese macht auch Südlink, Südostlink, P43 und Co. überflüssig! https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Netzausbau-Eine-Trasse-entfaellt-die-zweite-kommt-als-Erdkabel;art763,10251859

Dezentrale Energiewende kann gelingen!

N-ERGIE, zeigt wie es geht die Region dezentral zu Versorgen!Bereits jetzt sind 60% in ihrem Netzgebit aus regional erzeugtem Ökostrom! https://www.n-ergie.de/n-ergie/presse/pressemitteilungen/!ut/p/z1/04_Sj9CPykssy0xPLMnMz0vMAfIjo8zifT2dDQyd_A18_Q3cjQwczd0CLUxdLYwMTc30w_EpcLcw1Y8iRr8BCnA0cAoycjI2MHD3NyJHP7JJxOnHoyAKv_Hh-lH4rHAONMGvwN3fjIACUBhicQVqIBFyZkFuaGhohEGmZ6ajIgCJNA-A/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/

In Kolonne gegen Südlink

In Kolonne gegen Südlink Mit Hilfe unser Partner Bürgerinitiative #A7StromtrasseNEIN haben wir am Dienstag den Infostand von Tennet und Co etwas aufgewertet. Mit über 30 Schleppern und über 100 Demonstranten waren wir vor dem Infomarkt mit einer Kundgebung und einem eigenen Infostand vertreten. Vielen Dank an alle Redner, Schlepperfahrer und Demonstranten. https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/In-Kolonne-gegen-SuedLink;art763,10233867